Montag, 31. Oktober 2011

Pitahaya-Kerze

Hallo Ihr Lieben,

  Heute habe ich mal einen Basteltipp für euch =P
Und zwar habe ich gestern zum ersten Mal eine Pitahaya gegessen. (Auch bekannt als Drachenfrucht). Und ich muss sagen, sie schmeckt zwar etwas..seltsam, aber ich liebe diese Frucht. Eigentlich mehr wegen ihrem Aussehen. Das ist so eine wunderschöne Frucht :)

(Das an meiner Wange ist der Aufkleber der Frucht und kein Geschwür oder so ;D )

Und da ich pink liebe, und da mein gesamtes Zimmer pink ist ( kann man leicht auf dem Foto erkennen), und ich diese Frucht so unglaublich schön finde, habe ich mir kurzeraus eine Kerze daraus gemacht =)

(Sorry für die schlechte Bildquali)

Das ist auch garnicht so schwer, man brauch dafür nur:
  •  ausgehölte Pitahaya
  • alte Kerzen
  • einen gammeligen Herd zum Verdrecken (also nicht in der sauberen Küche machen)
  • einen ebenso gammeligen Kochtopf
  • Metalldraht zum Umrühren
  • streichhölzer
  • evtl Duftöl, wenn ihr wollt dass es gut riecht :)




1. Herd erhitzen und die alten Kerzen im Kochtopf schmelzen lassen (wenn es heiß genug ist, Hitze runterdrehen)
2. Die Dochte rausfischen aus dem flüssigen Wachs
3. Pitahaya Schalen so hinlegen dass sie halbwegs gerade stehen (evtl den Boden der Schalen etwas anschneiden damit sie stabil stehen)
4. In jede Schale einen Docht an einem Streichholz hineinhängen, sodass er gerade, senkrecht und mittig in der Schale steht
5. Wenn das Wachs komplett flüssig ist evtl Duftöl hineinträufeln, wie ihr wollt.
6. VORSICHTIG den Kochtopf vom Herd nehmen mit Topflappen und das Wachs in jede Schale bis zum Rand eingießen. Achtet darauf, dass ihr nicht an den Docht kommt, der soll ja schließlich wie bei einer normalen Kerze mittig sein.
7. Das ganze nun so hinstellen und fixieren, dass die Kerze da ca 1-2 Stunden hart werden kann ohne umzukippen oder ähnliches. Es soll ja schön aussehen =)


Soo das wars =)
Für mich als geübte Bastlerin ist das ein eher geringer Aufwand, jedoch wenn ich früher so etwas versucht habe ging oft einiges schief. Also passt auf, dass ihr nicht aussenrum alles versaut, dass ihr euch nicht verbrennt oder euch das Wachs anbrennt oder sonst was.

Wenn ihr zuviel flüssiges Wachs gemacht habt, lasst das nicht im Topf kalt werden oder so. Denn dann kriegt man es nicht mehr raus. Ich hatte diesmal auch zuviel und hab das heiße Wachs im hohen Bogen aus dem fenster in den Garten gekippt, da kann es nicht viel Sauerei anrichten xD Aber nicht in die teuren Blumen kippen, sondern in ein Erdloch oder sowas =D
Und direkt danach den Topf in die Spüle stellen und heißes Wasser und Spüle reinlaufen lassen, damit habe ich es am Besten sauber bekommen ;)

So viel Spaß euch beim ausprobieren.
Aloha Eure Lina

Kommentare:

  1. Richtig schöne Idee, werd ich wenn ich die Frucht hier bei mir mal finde direkt mal austesten :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ooh freut mich dass es dir gefällt !! :)
    Viel Glück dann :)

    AntwortenLöschen